Archive

ROMANZE AM RHEIN

Wie sich das
sanfte Silberlicht
des Abendfriedens
spiegelt
im Wellenspiel
des Rheins so
schimmert
deiner lieben
Augen Glanz
als güldne
Hoffnungs-Seligkeit
in meinem Herzen wider.
Dort ruhen nur
der Seele Kostbarkeiten
geborgen ohne
Zeit und Ziel.

Dittker Slark
© aus: „Willst du dein Herz mir schenken“
Edition Märkische LebensArt