Archive

Wie oft

Der Wonnemond – er ist ein wahres Wunder
Aus dürren Zweigen drängt das lichte Blatt
Aus hart gefror‘ ner Scholle sprießen Triebe
Nachdem sich Mutter Erde satt
getrunken hat.

Der kahle Wald prangt früh in frischem Laub
Bergauf – talab wirkt Weben – Sehnen – Streben.
Die Wiesen tilgen unsern Jahresstaub.
Wer weiß – wie oft wir dieses Wunder
noch erleben.

Gila Gordon